Was passiert, wenn der "Wunschdienstleister" schon gebucht ist?

Es kann natürlich vorkommen, dass der Wunschdienstleister am großen Tag schon verplant oder gebucht ist. Was macht man dann?

Als Erstes ist man natürlich etwas enttäuscht, was absolut verständlich ist. Aber Kopf hoch. Hier sind 2 Gedanken dazu, die Euch vielleicht weiterbringen:

1⃣ Fragt Euren Dienstleister rechtzeitig an. Was heißt rechtzeitig? Na so schnell, wie möglich. Wenn Ihr einen festen Termin habt, zögert KEINEN Tag, um Euren Wunschdienstleister anzufragen. Denkt dran: Die Wochenenden im Frühling/Sommer sind überschaubar und daher oft schnell gebucht. Selbst wenn Ihr jetzt schon einen Tag in 2021 habt....fragt JETZT an.⠀

2⃣ Ich rede hier nur für mich: Ich sehe andere Fotografen nicht als Konkurrenten, sondern als Kollegen. Und was tut man unter Kollegen? Man empfiehlt sich weiter. Sollte ich also an Eurem Tag schon gebucht sein, dann bekommt Ihr von mir Fotografen empfohlen, die ich kenne und guten Gewissens empfehlen kann. Warum sollen meine Kollegen nicht davon profitieren? Genauso ist es umgekehrt. Auch ich bekomme Anfragen von Kollegen, die Brautpaaren absagen mussten. So profitieren alle davon. Fotografen und natürlich auch das Brautpaar, dass unter Umständen einen tollen Tipp bekommt.⠀

Zögert also nicht, Eure Wunschdienstleister so früh wie möglich anzufragen. Sicher ist sicher!⠀

Kommentar schreiben

Kommentare: 0